logo_koer.gif

Bullet2 MAX 500
Bullet2
Bullet2 AKTUELL
Bullet2 Publikation
Bullet2 AUSSCHREIBUNG
Bullet2 PROJEKTE 2018
Bullet2 PROJEKTE 2017
Bullet2 P 2007 - 2016
Bullet2 KONTAKT
Bullet2 SUCHE
Bullet2 IMPRESSUM
Warteräume. Eine visuelle Recherche in den Flüchtlingsunterkünften Tirols

Konzept und Gesamtdurchführung: Robert Gander, Günter Richard Wett

Ausstellungsdauer: 26.10.2014 - 09.11.2014
Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr

Das alles bestimmende Thema der Asylwerber ist das Warten – vor allem das Warten auf eine Entscheidung im Asylverfahren. Während dieser Zeit existieren sie als Bürger nicht – nicht im politischen Sinn, da sie kein Selbst- und Mitbestimmungsrecht und keine Bewegungsfreiheit besitzen, nicht im gesellschaftlichen Sinn, da sie an vielen Bereichen des öffentlichen Lebens nicht partizipieren können und nicht im sozialen Sinn, da ihnen nicht zugehört wird.
Tirol lebt von „den Fremden“. Aber Ausländer ist nicht gleich Ausländer. Derzeit gibt es neunzehn Heime für Asylwerber im Land (Stand: Oktober 2014). Neben Container-Siedlungen, ehemaligen Wohnhäusern oder Kasernen werden nicht selten unmodern gewordene Beherbergungsbetriebe, die den Touristen nicht mehr zuzumuten sind, zu Flüchtlingsunterkünften umfunktioniert. Ihre Lage im Zentrum, am Rand oder in der Peripherie, ihre architektonische Beschaffenheit und die ursprüngliche Nutzung und Funktion produzieren und strukturieren soziale Beziehungen.
WARTER+UMEfotoWETT01klein.jpg
© Günter Richard Wett
In einem zweijährigen, behutsamen Rechercheprozess näherten sich Robert Gander und Günter Richard Wett mittels Video und Fotografie diesen Einrichtungen, die sich dem Blick der Mehrheitsgesellschaft meist entziehen. Die Bewohner kommen in etwa sechzig Interviews zu Wort. Die Ergebnisse sind nun in einem umgestalteten Container – dem Symbol für Transit und Provisorium schlechthin – auf dem Platz vor dem Tiroler Landestheater in Innsbruck zu sehen.

Fotografie: Günter Richard Wett
Video, Text: Robert Gander
WARTERRUMEfotoWETT05klein.jpg
© Günter Richard Wett

WARTER+UMEfotoWETT02klein.jpg
© Günter Richard Wett
http://vimeo.com/107243837 (© Elevate Festival)

Gefördert im Rahmen von Kunst im öffentlichen Raum 2013, TKI open 12, kultur:impuls tirol, stadt_potenziale 2012 sowie durch das bm:ukk.

Sponsoren: Halotech Lichtfabrik, STRABAG

Eröffnung: Dienstag, 28.10.2014, 19 Uhr
zur Eröffnung sprechen Landesrätin Dr.in Christine Baur, Mag. Andrei Siclodi (Leiter Künstlerhaus Büchsenhausen) und Bernadette Mair, BA (Flüchtlingskoordination Tirol)
Ort: Vorplatz Landestheater, Innsbruck

Weblinks:
Ausschreibung 2013