logo_koer.gif

Bullet2 AKTUELL
Bullet2 Publikation
Bullet2 AUSSCHREIBUNG
Bullet2 PROJEKTE 2018
Bullet2 PROJEKTE 2017
Bullet2 P 2007 - 2016
Bullet2 KONTAKT
Bullet2 SUCHE
Bullet2 IMPRESSUM
2011:
Christian Rupp :: Kommunizierende Biergefäße


Das Projekt Kommunizierende Biergefäße von Christian Rupp fand am 21.07.2011 in Kufstein, 22.07.2011, Hall und am 23.07.2011 in Schwaz statt.

Es dreht sich um Offenheit in der Kommunikation, um die Begegnung mit Fremden in einer Situation die das auf humorvolle Weise fördert und die typische Stammtischsituation mit Abgeschlossener Runde aufbricht.
KRRupp4homepageneu.jpg
Hall Foto: Christian Rupp
Über das Projekt:
Ich spreche an einem öffentlichen Ort Menschen an, und lade Sie zu einem
Bier gemeinsam mit einer zweiten Ihnen unbekannten Person ein,
die ich auf die selbe Art finde. Ich versuche Paare zusammenzustellen,
von denen ich glaube, dass Sie vermutlich von selbst nicht miteinander
ins Gespräch gekommen wären, die möglicherweise auch Vorurteile über
den jeweils Andern hab en. Der Auswahl liegen natürlich meine eigenen
Vorurteile zugrunde, da ich die Personen noch nicht kenne.
IMG4627homepageneu.jpg
Kufstein Foto: Christian Rupp
Auf einem Gastro-Garten-Tisch, der mit einer Spalte in der Mitte und
einem Tischtuch präpariert ist, stehen zwei Maß-Krügeln mit Bier. Unter
dem Tisch verbindet ein Schlauch die beiden Maß-Krügeln, sodass die
Krügeln im physikalischen Sinn zu kommunizierenden Gefäßen werden.
Wenn man also eines anhebt, so gleicht sich der Flüssigkeitsstand auf
die gleiche Höhe an.
Die Teilnehmer bemerken dies in der Regel aber erst beim ersten Versuch
zu trinken. Diese Überraschung erzeugt recht zuverlässig eine entspannte
humorvolle Situation.
IMG5207homepageneu.jpg
Schwaz Foto: Christian Rupp
Es ist also kaum möglich nur das eigene Glas zu heben und zu trinken. Der
Bier-Genuss ist somit auf die Kooperation mit dem Anderen angewiesen.
Durch die kommunizierenden Bier-Gefäße werden auch die beiden Trinkenden
zu Kommunizierenden.
Der Biertisch, oft auch Stammtisch, manchmal auch Ort der Perpetuierung
von Vorurteilen und der Abgrenzung gegenüber Anderen ist oft mit
Zusammengehörigkeit einer genau definierten Gruppe assoziert. Im Setting
von „Kommunizierende BierGefäße“ befördert er das aufeinander
Zugehen Fremder. Die Notwendikeit von Kooperation, im selben Boot zu
sitzen, eine Situation, die bereits ein Potential für Komik in sich trägt, lädt
zur Begegnung.
KRRupp1Homepageneu.jpg
Hall Foto: Tiroler Künstlerschaft

Weblinks:
Ausschreibung 2010